Vorhersage Deutschland Morgen


    Am Freitag in einem Streifen über der Mitte Deutschlands anfangs noch dichte Wolken mit etwas Regen, langsam südwärts verlagernd und gegen Mittag etwa die Donau erreichend. Dort dann wie ohnehin schon im Voralpenland kaum noch Regen und auflockernde Bewölkung. In der Nordosthälfte dagegen windiges Schauerwetter mit zeitweiligen Auflockerungen, vor allem im Küstenumfeld auch einzelne Gewitter.

    Dort Höchstwerte zwischen 15 und 19 Grad bei frischem Nordwestwind mit starken bis stürmischen Böen. Ansonsten 19 bis 24 Grad und meist nur schwacher bis mäßiger West- bis Nordwestwind. An der See und mit Ausnahme des Südwestens auch im höheren Bergland generell Sturmböen.

    In der Nacht zum Samstag im Norden stark bewölkt mit Schauern, an den Küsten auch einzelnen Gewitter. Auch an den Alpen aus zunehmend dichten Wolken Regen. Sonst teils wolkig, teils gering bewölkt und meist trocken. Tiefstwerte 11 bis 3 Grad. Im Nordosten weiter windig, an den Küsten Sturmböen aus Nordwest.