Vorhersage Niedersachsen und Bremen Heute


    Auf den Inseln Windböen, nachts leichter Frost und geringfügige Glätte

    In der Nacht zum Freitag ist es zunächst verbreitet wechselnd bewölkt mit nur wenigen leichten Schauern. Diese lassen nach und vor allem im Osten und Südosten klart es gebietsweise auf. Im Küstenbereich sowie im Weser-Ems-Gebiet verdichten sich die Wolken. Dort regnet es zeitweise schauerartig verstärkt. Die Luft kühlt im Weser-Ems-Gebiet auf 2, an der See auf 5 Grad ab. Bei Aufklaren kann es bei leichtem Frost zwischen -2 und 0 Grad geringfügige Glätte geben.

    Es weht ein schwacher, auf den Inseln anfangs frischer Wind aus Südwest. Am Freitag ist es vom Wendland bis zum Weser-Leinebergland zunächst freundlich, während es sonst bei wechselnder Bewölkung Schauer gibt. Diese breiten sich südostwärts aus. Später lockert es von Ostfriesland her auf. Die Höchstwerte liegen bei 11 Grad, im Oberharz 7 Grad. Der Wind weht meist mäßig aus westlichen Richtungen.

    In der Nacht zum Samstag gibt es vor allem im östlichen Niedersachsen sowie im Küstenbereich Schauer, die zum Morgen abziehen bzw. nachlassen. Die Luft kühlt sich bei meist nur schwachem westlichem Wind auf 0 bis 4 Grad ab. Es kann leichten Frost in Bodennähe und Glätte geben.